Diagnostik in der Frühförderung Bayreuth

Eingangs- und Entwicklungsdiagnostik

Besteht nach dem offenen Beratungsgespräch ein kindlicher Förderbedarf, kann eine Entwicklungsdiagnostik erfolgen. Diese führt für den medizinischen Teil der Arzt durch, die psychologische, pädagogische und therapeutische Diagnostik findet in der Frühförderung statt. Diese wird anhand von standardisierten Testverfahren und durch freie Verhaltensbeobachtungen durchgeführt.

Die Eingangsdiagnostik ermittelt die Stärken und Schwächen verschiedener Bereiche in der Entwicklung des Kindes und stellt ein wichtiges Instrument für die anschließende individuelle Therapieplanung dar.

Diagnostik in der Frühförderung Bayreuth

Verlaufs- und Abschlussdiagnostik

In regelmäßigen Abständen erfolgt eine Verlaufsdiagnostik, um Qualität und Erfolg der Kindesförderung zu überprüfen. Hierbei werden Therapieziele definiert und gegebenenfalls modifiziert. Die Diagnostik dient darüber hinaus der Qualitätssicherung vergangener Therapieeinheiten.

Zum Abschluss der Komplexleistung erfolgt eine fundierte Abschlussdiagnostik. Diese ermöglicht den Eltern nach Schuleintritt des Kindes weitere Therapien außerhalb der Frühförderung wahrzunehmen, falls sich dies als notwendig herausstellt.